Vegan Grillgemüse
Grillgemüseteller als Beilage
10. August 2016
Veganer Pre-Workout Booster Smoothi
Pre-Workout Booster – Smoothie
10. August 2016
Zeige alles

Thai-Curry

©Fotolia.de

Print Friendly, PDF & Email

Thai-Curry mit gebratenem Tofu, Gemüse, Hafermilch und Reis

Zutaten:

3 Tassen Jasmin-Reis
400 g Tofu, nach Grundrezept zubereitet (Grundrezept kommt in Kürze)
2 Paprika (rot, grün), gewürfelt
400 g Broccoli, in kleinen Röschen
200 g Champignons, in Scheiben
50 g Erbsen
1 Zwiebel, in Ringen
400 ml Hafermilch
ein paar Spritzer Sojasauce
zwei Spritzer Zitrone
Salz, Knoblauch, Zitronengras, Ingwer, Gewürzmischung für (Red-) Thai-Curry (alternativ Curry, Ingwer)
Thai-Koriander und Thai-Basilikum
2 EL neutrales Pflanzenöl oder Kokosöl

Zubereitung:

  1. Reis kochen (ohne Salz in viel kochendes Wasser geben und auf mittlerer Hitze ca. 10 Minuten garen; schließlich durch ein Sieb abtropfen).
  2. Öl in einer großen Pfanne (oder Wok) erhitzen und Broccoli mit Deckel kurz andünsten. Evtl. etwas Wasser hinzugeben.
  3. Anschließend Zwiebel, Erbsen und Paprika zum Broccoli geben und etwas mitdünsten.
  4. Danach Champignons und die Hälfte der Hafermilch hinzugeben und alles fertig garen.
  5. Dann Tofu und die den Rest der Hafermilch hinzugeben, kurz aufkochen.
  6. Das Ganze kräftig mit Thai-Curry-Gewürzmischung, Knoblauch, Zitronengras, Salz und den Thai-Kräutern würzen.

Zusammen mit dem Reis servieren.

Tipp: Den Tofu auch gerne separat anbraten und karamellisieren. Wie das geht, kommt in Kürze.

Comments are closed.